Verein für Denkmalpflege e.V.

 


Veranstaltungen im 2. Halbjahr


Samstag
19.11.2022
19:00 Uhr

What Shall We Do?
The Hannover Shanty People
Das Trio singt Arbeitslieder der alten englischen und irischen Segelschifffahrt – Shanties ohne Gefühlsduselei und Romantik. Lieder der Männer aus Eisen auf den Schiffen aus Holz. Mal mit überragendem A-cappella - Gesang, mal begleitet mit Gitarre , Fiddle und Shruti-Box. Dazu gibt es irisches Bier u. Snacks.
. Eintritt: 12 € ; Reservierung Tel. oder Mail, siehe oben



Samstag

19.11.2022

19:00 Uhr



Sonntag
4. Dezember
14.00 Uhr

Der traditionelle
Weihnachtsmarkt an der Alten Kapelle
ist immer wieder Anziehungspunkt für Alt und Jung von fern und nah


Bisherige Veranstaltungen


Samstag
22. Oktober
19.00 Uhr

Duo Lautensang
Astrid Heidmaier und Reiner Köhler, bekannt als Mitglieder von „Northbound“, singen und spielen folkige Melodien, Tänze und Lieder aus Deutschland, Irland und Großbritannien von der Renaissance bis in die Gegenwart . Eintritt: 12 € ; Reservierung Tel. o. Mail, siehe oben
Mehr zum Duo

Samstag
15. Oktober
19.00 Uhr

Weinfest in der Alten Kapelle
Wie immer mit warmem Zwiebelkuchen, Brot, Käse, Wurst und köstlichem
Schmalz
Anmeldungen bitte bis zum 12.10. unter Tel. 05109 / 2911 oder :
info@denkmalpflege-weetzen.de
Einlass nur mit aktuellem, negativem Schnelltestnachweis/ Selbsttest
Kann zu Hause durchgeführt werden
Zahl der Teilnehmer/innen ist auf 40 begrenzt.





Sonntag, den 28. 8. 2022 11.00 Uhr


Sonntag, den 28. 8. 2022 11.00 Uhr

Pressetext: „Burgen, Landschaften und ein Frosch…! -Musikalische Bilderwelten“
Eine Matinée mit dem Gitarristen Michael Seubert in der Alten Kapelle von Weetzen am 28.8.2022
Werke von Granados, Barrios, Dowland, Giuliani, Brouwer, u.a.
Zu einer Matinée mit einem Gitarrenkonzert der Extraklasse lädt der Weetzener Verein für Denkmalpflege am Sonntag, den 28. August, in die Alte Kapelle von Weetzen ein. Michael Seubert, der bereits vor vier Jahren unter dem Künstlernamen „Armol“ das Publikum mit einem besonderen Programm begeisterte, hat sich auch dieses Mal etwas Besonderes ausgedacht: „Orchesterwerke wie die ‚Bilder einer Ausstellung‘, ‚Peer Gynt‘ oder ‚die Moldau‘ sind jedem Klassikfan ein Begriff. Aber auch für die klassische Gitarre gibt es ein eigenes, spannendes Repertoire mit ganz charakteristischer Programmmusik. Da dreht es sich um Burgen, Blumen, Landschaften und einem besonderen Frosch.“
Unter dem Titel„Musikalische Bilderwelten“ stellt er eine eindrucksvolle Werkauswahl vor: Augustin Barrios Mangorè vertont in 'La Catedral' die Eindrücke in der Kathedrale von Montevideo, Enrique Granados die berühmte ‚Maja‘‘ des Malers Francisco de Goya, Mauro Giuliani einen bunten Blumenstrauß und spanische Schlösser erklingen in Federico Moreno-Torrobas ‚Castillos de Espana‘. John Dowland benennt seinen Renaissance-Tanz 'Frog Galliard' und schafft damit einen frühen außermusikalischen Bezug. Und Leo Brouwer zeigt uns ‚Kubanische Landschaften mit Glocken‘ in einem flirrenden, intensiven Klangspiel.
Mit ausgewogenen, emotionalen Interpretationen, klanglicher Schönheit und großem technischem Können lässt Seubert diese musikalische Bilderwelten lebendig werden.
Michael Seubert wurde als klassischer Gitarrist an der Musikhochschule Hannover bei Frank Bungarten ausgebildet. Er konzertiert seither als Solist und in verschiedenen Ensembles und veröffentlichte CD-Einspielungen. Neben der Interpretation des klassischen Repertoires aus 5 Jahrhunderten bildet die zeitgenössische Musik einen weiteren Schwerpunkt seiner Arbeit. Darüber hinaus realisiert er als künstlerischer Leiter von 'musikwege e.V.' regelmäßig interdisziplinäre Projekte mit zeitgenössischer Musik und unterrichtet seit vielen Jahren erfolgreich klassische Gitarre an der Gitarrenschule Hannover.
Die Matinée beginnt um 11 Uhr. Der Eintritt kostet 12 €. Um Reservierung wird unter

info@denkmalpflege-weetzen.de

 oder Tel. 05109-2911 wird gebeten.

Veranstaltungsort: Alte Kapelle, Eulenflucht 1, Weetzen




Freitag, den 17.06.22

Kira Leona Urban

Eine musikalische Zeitreise

Klassische Meisterwerke aus drei Jahrhunderten

Am Freitag, den 17.06.22 spielt Kira Leona Urban ab 19:00 Uhr musikalische Kostbarkeiten, ein Klavierkonzert mit Inhalten aus 3 Jahrhunderten.

Von Barock mit Joh.Seb.Bach über Klassik mit Haydn, Mozart und Beethoven und Romantik mit F.Mendelssohn und F.Chopin bis zu Impressionismus mit C.Debussy und M.Ravel und sogar Jazz mit der Rhapsody in Blue von George Gershwin geht das Programm.

Die Pianistin Kira Leona Urban aus Garbsen ist auch Dozentin der Universität Hildesheim und wird musiktheoretische Hintergründe der einzelnen Werke geben, ihre Hände werden live gefilmt und auf Leinwand groß wieder gegeben.

Besuchen Sie sie auf ihrer Website www.kira-leona.de und genießen Sie die sogenannten „Auszeiten“, Kurzvideos, während der Corona-Zeit entstanden, auf Ihrem Kanal bei YouTube.

Eintritt: 15 €;   Reservierung erforderlich unter

info@denkmalpflege-weetzen.de oder Tel. 05109/2911





Dienstag, den  7.Juni 2022, um 19.00 Uhr

”Die Kahans aus Baku” –
eine außergewöhnliche Familiengeschichte
Mit der Historikerin und Autorin Prof. Verena Dohrn aus Hannover
Die Geschicke und Fährnisse der Familie Kahan lassen ein dramatisches Jahrhundert europäischer Geschichte aus dem Blickwinkel einer jüdischen Unternehmerfamilie aufscheinen. In Konkurrenz zu Alfred Nobel und in Kooperation machte Chaim Kahan (1850-1916), der aus einem polnisch-litauischen Ort stammte, sein Vermögen auf den Ölfeldern von Baku/Aserbaidschan. Doch der Erste Weltkrieg und die Oktoberrevolution zerrissen die Familie. In diesen unbeständigen Zeiten erbten die sieben Kinder Kahans das Unternehmen und flohen nach Berlin, gründeten erneut Firmen, wurden Global Player im Ölgeschäft. Als die Nazis an die Macht kamen, flohen die Familienmitglieder, die transnational gut vernetzt waren, zum wiederholten Male – von Berlin nach Paris, von dort nach Tel Aviv und New York.
Eintritt: 8 €;   Reservierung erforderlich unter
info@denkmalpflege-weetzen.de oder Tel. 05109/291

Freitag, den
27. Mai
19:00 Uhr
Alexander Barsch und Oxana Voytenko

„Das Bersteinmosaik“
Jazz in der Alten Kapelle – eine Premiere!
– am Freitag, den 27.Mai, um 19.00 Uhr
„Das Bersteinmosaik“ ist ein Duo-Projekt der Sängerin Oxana Voytenko und dem
Pianisten Alexander Barsch. Beide lernten sich an der Musikhochschule in
Hannover kennen und arbeiten seit vielen Jahren in verschiedenen
Bandformationen und Kunstprojekten zusammen. In ihren Darbietungen ist das
Duo dafür bekannt musikalische sowie kulturelle Grenzen aufzuheben und eine
wunderbare Balance zwischen modernen Grooves und lyrischen Melodien
herzustellen. Mit ihrer Fähigkeit viele verschiedene Bereiche des Jazz zu
bedienen, kommen sowohl Jazzstandard-Liebhaber als auch Fans sinnlicher
Soulballaden oder moderner Jazz-Pop-Interpretationen ganz auf ihre Kosten.
Darüberhinaus entführt „Das Bernsteinmosaik“, das auch Eigenkompositionen enthält, das
Publikum auf eine musikalische Reise an die Ostseeküste und die russische
Enklave Kaliningrad (ehemals Königsberg), der Heimatstadt Voytenkos.Alexander
Barschs Großmutter wuchs im ehemaligen Bromberg (heute Bydgoszcz) auf und
musste während des II. Weltkrieges aus Westpreußen fliehen. Die
Erinnerungen der Großmutter hat Alexander in seinen Kompositionen
verarbeitet. Dabei wird dem Konzert durch persönliche Erinnerungen und
familiären Erzählungen eine intime Atmosphäre gegeben und das Publikum über
kulturelle Grenzen hinweg durch die östlichen Regionen des ehemaligen Preußens
geführt. – Es handelt sich somit um ein Konzert, das sowohl Jazz-Liebhaber, wie auch Leute, die gelegentlich gerne Swing-Standards von Gershwin oder Cole Porter hören, gleichermaßen begeistern wird.
Ein hochkarätiges Ereignis wie dieses wäre ohne die Unterstützung des niedersächsischen Ministeriums für Wissenschaft und Kultur im Rahmen des Programms „Niedersachsen dreht auf“ in unserer kleinen Alten Kapelle finanziell nicht möglich.
Eintritt: 12 €; Reservierung erforderlich unter
info@denkmalpflege-weetzen.de oder Tel. 05109/2911




1. Mai

11:00 Uhr




Freitag
28. Januar
19:00 Uhr

Begegnung mit Menschen
In Tokio und Niigata
Ein Filmvortrag von Lothar Steiner
Eintritt frei. Um eine Spende wird gebeten.
Es gilt die 2-G-Regel
info@denkmalpflege-weetzen.de